12. März 2012

Tutorial- Loop nähen / Variante 1


Elastischer Loop aus Viskose Jersey

Immer wieder fragen uns Kunden wie man einen Loop näht.
Deshalb hier endlich die versprochene Anleitung.

Einen Loop kann man entweder aus zwei verschiedenen Stoffen oder aus nur einem Stück Stoff nähen. 
In der folgenden Anleitungen zeige ich euch zunächst die 

1. Variante: Loop aus einem Stoff


Stoff zuschneiden. 
In der Breite schneide ich nichts ab, die lasse ich wie vom Hersteller gegeben.
Da ich meine Jersey Loops immer 3x um den Hals wickel lasse ich den Stoff 
150 cm breit. Wenn ihr den Loop nur 2x um wickelt, solltet ihr 140 cm nehmen .
Die Höhe sollte zwischen 40-50 cm betragen. Ich habe 45 cm genommen.



Den Stoff, rechts auf rechts, zusammen falten.
Die Kanten aufeinander legen und mit Nadeln feststecken.



Am Rand entlang absteppen.
Bei Jersey Stoffen müsst ihr einen elastischen geraden oder einen schmalen 
3 Punkt Zickzack-Stich nehmen. 
Bei Baumwolle nehmt ihr einen einfachen geraden Stich.

Am Anfang und am Ende jeweils ca. 6 cm offen lassen.



Den Stoff auf rechts wenden und die offenen Enden bündig nebeneinander legen.
Die obere Stofflage zur Seite klappen.



Die Stoffenden bündig rechts auf rechts legen und mit Nadeln feststecken.



Mit den Nadeln immer weiter, bis zum Ende der beiden Stofflagen.
Dabei wendet sich ein Teil des Loops auf links.



Den Stoff wendet ihr jetzt komplett auf links. Die Enden liegen nun außen.
Es ist ganz wichtig, dass ihr den Stoff nicht vorher wendet und erst dann mit Nadeln feststeckt!! 



Die Stofflagen nun mit einem geraden Stich absteppen. 
Komplett vom Anfang bis zum Ende.



Jetzt zieht ihr den Stoff so auseinander, dass die offene Stelle vor euch liegt.
Die Öffnung müsste jetzt in etwa 10 cm breit sein.



Ihr näht diese offene Stelle nun bis auf eine kleine Wendeöffnung zu.
 Bei Jersey reichen ca. 2,5 cm. Wenn ihr einen Baumwollstoff benutzt, 
sollte die Öffnung mind. 4 cm breit sein.
Dabei benutzt ihr wieder den gleichen Stich wie am Anfang.



Der Stoff wird nun durch die kleine Wendeöffnung auf rechts gewendet.



Übrig bleibt nur noch die kleine Öffnung.



Diese steckt ihr mit einer Nadel fest und näht sie zu. 
Entweder mit der Nähmaschine (so wie ich) oder mit der unsichtbaren "Zaubernaht".
Die Zaubernaht findet ihr ganz leicht bei google oder Youtube.



Und schon ist der Loop fertig!





Das Schöne bei dieser Variante ist, dass man die Naht der Stoffenden nicht sieht und das gefällt mir besonders gut.


Weiteren Viskose Jersey findet ihr auf  dieser Seite.


Die 2. Variante
Loop aus zwei verschiedenen Stoffen, 
zeige ich euch in der nächsten Anleitung.



Kommentare:

  1. Der Stoff den du verwendest hast ist sehr schön!

    LG<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde in jezt nicht so schön aber es ist ja deine sache

      Löschen
  2. gutes Loop-Tutorial!

    Danke!

    Christiane S.

    AntwortenLöschen
  3. Bin voll begeistert! Hab nicht auf die Uhr geschaut, aber ich glaube, es waren nur 20 Min bis zum fertigen Loop...
    Danke für diese anschauliche Anleitung!
    LG, SusuKo.

    AntwortenLöschen