13. April 2012

Tutorial- Utensilo nähen


Vor einigen Tagen habe ich in einem Post ein Utensilo gezeigt. Kurz darauf haben mich einige Kunden um eine Anleitung gebeten.
Da ich eh vor hatte ein neues Utensilo zu nähen, hier das Tutorial.

Mein Utensilo soll für den Frühstückstisch sein und mit leckeren Brötchen gefüllt werden.
Deshalb habe ich es etwas breiter und höher gemacht.

Als erstes müsst ihr den Stoff zuschneiden.
Ich habe es in den Maßen: 80x 35 (BxH) zugeschnitten.
Weil mein Utensilo feste stehen soll, habe ich auf beide Stoffe Vlieseline aufgebügelt.

Je nachdem wie groß euer Utensilo werden soll müsst ihr die gewünschte Breite x 2  +  Tiefe nehmen. 
Bei der Höhe müsst ihr noch den Boden + Umschlag dazu rechnen.
Wenn ihr die gewünschten Maße habt, kommt noch auf jeder Seite eine Nahtzugabe dazu.

Ihr legt beide Stoffe, rechts auf rechts, aufeinander. Wenn der Stoff ein Muster hat (oder sogar beide), dann achtet darauf, dass das Muster nicht auf dem Kopf steht.
Nun steckt ihr die obere lange Seite mit Nadeln fest und näht einmal von links nach rechts. Dabei lasst ihr an einer Stelle (nur nicht direkt am Rand) eine ca. 10 cm große Wendeöffnung.

Die beiden Stoffe sind nun an der langen Seite vernäht und auseinander gefaltet. Dort wo ihr die Schere seht, ist meine Wendeöffnung. Jetzt wird die Nahtzugabe auseinander gebügelt.

Dreht den Stoff so um, dass die schöne Seite oben liegt. Das Muster auf dem unteren Stoff liegt richtig rum vor uns. Wäre der obere Stoff auch mit Muster, wäre das Muster jetzt auf dem Kopf. 
Der Stoff wird nun wie ein Buch in der Mitte gefaltet, so dass jeweils der gleiche Stoff aufeinander liegt. 

Die drei offenen Seiten steckt ihr mit Nadeln fest und näht sie komplett zusammen. Die Wendeöffnung befindet sich ja an anderer Stelle.

Als nächstes legt ihr die Ecken aufeinander und näht sie zusammen. Je höher ihr die Ecken näht, desto breiter wird das Utensilo. Ich habe die Ecken in 8 cm Höhe eingezeichnet und genäht.

Wenn alle 4 Ecken genäht sind, wird der Rest einfach abgeschnitten.

Durch die Wendeöffnung wird der Stoff nun auf rechts gewendet.

Nach dem wenden sollte es in etwa so aussehen. Die Öffnung ist zwischen beiden Stoffen.

Je nachdem welcher Stoff außen sein soll, steckt ihr einfach den einen in den anderen Stoff. Dabei arbeitet ihr die Kanten sauber aus und schließt die Wendeöffnung mit Nadeln.

Nun näht ihr nah am Rand, einmal komplett rundherum. Dabei verschließt ihr automatisch die Wendeöffnung und der Rand sieht ordentlicher aus.


Zum Schluss den Rand in gewünschter Länge umschlagen.
Fertig :o)
Damit das Utensilo oben herum nicht rund ist, habe ich die Ecken einfach geknickt.

Bei dünnen Stoffen solltet ihr unbedingt Vlieseline auf die linke Stoffseite bügeln, ansonsten hat das Utensilo keinen Halt und fällt in sich zusammen. Wenn ihr zwei dicke Stoffe nehmt, könnte es auch so klappen. Ich würde aber dennoch wenigstens auf den Außenstoff Vlieseline bügeln.

Viel Spaß!

Den süßen Pilze Stoff findet ihr hier.
Der gleiche Stoff mit roten Pilzen ist hier zu finden.

Kommentare:

  1. Danke, werde ich gleich mal ausprobieren... ist sehr anschaulich erklärt und sieht toll aus!

    Liebe Grüße von Gina :o)

    AntwortenLöschen
  2. Danke fuer die Tolle Anleitung!!!!

    GLG Conny

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, die Anleitung ist sehr schön bebildert. Könnte mein nächstes Projekt werden.
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die Anleitung! Sie ist richtig toll, habe so etwas schon lange gesucht ;)

    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  5. Die Naht des Utensilos oben verschwinden zu lassen ist ne Super-Idee. Vielen Dank für den Tipp.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Naht/Wendeöffnung kannst du grundsätzlich immer am Rand machen. Egal ob du ein Utensilo, eine Mütze oder eine Tasche nähst. Das sieht immer besser aus und der Vorteil ist das du es theoretisch auch wenden und von der anderen Seite nutzen kannst. Das ist vor allem bei Taschen und Mützen praktisch :o)
      Lg

      Löschen
  6. Habe schon 2 super süße Utensilos genäht, vielen Dank für Deine Anleitung! :-)

    AntwortenLöschen
  7. So ganz versteh ich das mit der Größe nicht. Wie groß ist dein utensilo letztendlich? Also Breite, Höhe und Tiefe bei deinem Zuschnitt von 80x35cm?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Utensito ist knapp über 30 cm breit. Wie breit es hinterher wird, hat auch immer damit zu tun, wie breit du die Ecken nähst. Wie du siehst hab ich die Ecken sehr breit genäht, deshalb ist das Utensilo auch nicht ganz so breit geworden sondern eher quadratisch. Man muss es einfach ausprobieren. Aber grob kann man sagen, die gewünschte Breite x 2 nehmen + NZ.
      Viel Erfolg!

      Löschen
  8. Hallo, danke für die super Anleitung, aber das mit den Maßen kann so doch nicht stimmen. Wenn ich zwei mal die Breite nehme, fehlt doch noch die Tiefe, oder? Und bei der Höhe fehlt auch der Boden...

    Ich denke, es ist "zwei mal die Breite plus zwei mal die Tiefe" breit und "Höhe plus halber Boden plus Umschlag" hoch. Alles plus Nahtzugabe, versteht sich.

    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

    Wollte nicht klugscheißen, also nicht böse nehmen!!! Die Anleitung ist ansonsten wirklich super!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Utensilo bzw. die Ecken sehr breit genäht. Aber du hast nicht ganz unrecht. Die Tiefe und den Boden sollte man vielleicht noch dazu rechnen wenn man es ganz genau ausrechnen will :o)

      Löschen
  9. Huhu :)
    Das Körbchen ist wunderschön geworden :)
    Abr ich Check das mit den Maßen auch noch nicht! Deine Maße, die du zugeschnitten hast, enthalten
    Die bereits alles inkl. NZ!? Also 80x35 sind dir Endmaße!? Finde Form und Größe von deinem Korb nämlich super!

    Lg,
    Pinky

    AntwortenLöschen
  10. bin begeistert u werde das morgen gleich mal versuchen :-)
    ich komme wieder - keine frage!
    lg aus hh
    pami

    AntwortenLöschen
  11. Hallo!
    Wie genau müssen die Ecken vor dem Zusammennähen gelegt werden (also welche Ecken werden zusammen genäht)? Da werd ich nicht so ganz schlau draus.
    Ansonsten ist die Anleitung super und ich freu mich schon aufs Nachnähen!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  12. Hi,
    muss ich bei 80x35jetz noch was dazu berechnen oder kann ich das so ausschneiden das es für die Brötchen passt ich steh gerade vollauf der Leitung:-(
    Lg Melli

    AntwortenLöschen
  13. War super einfach mit dieser Anleitung, danke dafür!
    Gruß Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Hallo, beste Anleitung die ich als Nähanfängerin bis jetzt im Internet gefunden gabe. Ich freu mich.

    VIELEN DANK

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für diese tolle Anleitung! Habs heute gleich ausprobiert und deine Beschreibung ist wirklich super! Danke!

    AntwortenLöschen