10. Juni 2012

Schnittmuster für kurze Hose selber erstellen



>> Klickt zur besseren Ansicht einfach auf die Bilder! <<

Ich möchte euch hier einmal zeigen, wie einfach ihr ein Schnittmuster (SM) für eine Hose selber erstellen könnt.
Dazu habe ich die Lieblingshose meines Sohnes genommen.
Jetzt für den Sommer natürlich eine in kurzer Form.

Klebt so viele (Din A4) Blätter der Breite nach zusammen, dass neben der Hose noch genug Platz zum Rand ist.
Als erstes faltet ihr die hintere Seite der Hose.
Faltet die Hose in der Mitte und achtet darauf das ihr die Naht im Schritt richtig ausarbeitet. Den Stoff müsst ihr evtl. etwas zurecht rücken.


Legt die Hose auf das Papier und zeichnet mit einem Stift den Umriss.
Zunächst leicht mit Bleistift.
Da die Nahtzugabe noch dazu muss, macht ihr den Umriss gleich mit etwas Abstand.
Wenn die Hose gut sitzt, reicht eine Nahtzugabe von 1,5 - 2 cm an jeder Seite.
Sollte die Hose schon etwas zu klein sein, macht ihr die Nahtzugabe dementsprechend breiter.
Markiert euch die Stelle wo die Hose, oben am Bund und unten am Hosenbein, endet. An der Stelle verlängert ihr das SM jeweils um ca. 4 cm.

Wenn ihr fertig seit, zeichnet ihr den Umriss mit einem schwarzen Stift fett nach!
Das SM verläuft oben herum etwas schräg.

Das Gleiche macht ihr jetzt mit der Vorderseite der Hose. Zieht die Hose am Schritt wieder bis zur Naht und faltet die Hose dementsprechend. Der Verlauf der Vorderseite ist am Schritt etwas kürzer als bei der Hinterseite.  
Oben am Bund verlängert ihr wieder um 4 cm. Unten am Bein zeichnet ihr das SM nur bis zum Ende des Hosenbeins nach. Noch nicht verlängern!

Jetzt legt ihr das SM der Vorderseite genau auf das SM der hinteren Seite! Da ihr das hintere SM mit einem schwarzen Stift nachgezeichnet habt, sieht ihr den Umriss durch das Blatt sehr gut.
Die beiden SM müssen nun gleich breit sein. Wenn nicht, dann passt es einfach an. Ihr habt ja jetzt die Vorlage vom hinteren SM.
An dieser Stelle zeichnet ihr auch die Beinlänge an. Übertragt die Länge vom hinteren SM auf das vordere Blatt. 
Wie ihr seht treffen die Ecken oben links genau aufeinander. 
Allerdings verläuft das hintere SM rechts nach oben, während das vordere SM gerade ist.

Im Schritt ist das vordere SM etwas kürzer. Zieht nun vom Schritt aus einen neuen geraden Strich nach unten zum Hosenbein. Orientiert euch dabei an dem SM das drunter liegt. 

Schneidet nun beide Schnittmuster aus. Wenn ihr das vordere SM auf das Hintere legt, sollte es in etwa so aussehen.
Bis auf den oberen Rand und den Schritt ist das Schnittmuster identisch.

So könnt ihr wirklich jeden Hosenschnitt übernehmen.
Hosen die noch passen werden mit einer Nahtzugabe übernommen und Hosen die zu klein geworden sind werden einfach etwas breiter gezeichnet.

Für kurze Hosen eignen sich im Sommer Stoffe aus Jersey oder Babycord besonders gut.
Viel Spaß!


Kommentare:

  1. Hallo..
    genial einfach...das selbat ich das verstehe...
    Vielen Dank für die tolle Anleitung...
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  2. vielen Dank fürs teilen :o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    tolle Anleitung. Ich werde wohl mal die Neffen benähen :-)

    Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  4. Klasse,danke für die simple Anleitung :)

    AntwortenLöschen
  5. Super geniale Anleitung. Das werde ich sofort ausprobieren und dann auf meinem Blog posten. Vielen Dank. So kann man ja wirklich jeden Schnitt selber erstellen. Klasse!!!!
    Weiter so, liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  6. Toll erklärt da trau ich demnächst auch mal dran einen Schnitt von ner Hose Vielen Dank dafür :-)
    Viele Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen
  7. Hallo noch einmal,
    ich wollte mich noch mal für den genialen Post bedanken!!
    Ich habe unzählige Sommerhosen für meinen Kleinen daraus genäht!! Und er liebt sie!!!
    1000 Dank für den Post! So simpel, aber von alleine wäre ich da nie drauf gekommen.
    Allerdings hätte ich das von alleine nicht mit dem richtigen Maß für das Bündchen hin bekommen.

    Bis bald, ich brauche nämlich unbedingt wieder ein paar schöne neue Stoffe :o)
    Freue mich schon.
    Lg Eva

    AntwortenLöschen
  8. super tolle ideen... habt ihr noch welche????
    Mache Kinderkostüme für kindergärten für die wühlkiste und brauche unbedingt noch vorschläge und Schnittmuster. Wer traut sich?
    der schickt mir welche auf : lucille20992 ät web.de

    AntwortenLöschen
  9. Sorry ich meinte : lucille20992@web.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo, das ist ja mal ne gute Idee. Ich hab schon lange nach nem Schnittmuster für meinen Sohn gesucht, aber auf diese einfache aber tolle Variante bin ich nicht gekommen. Echt super. Werd ich mal ausprobieren. Vielen Dank:-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe mal eine Frage, habe zwar schon ein Schnittmuster, aber das ist zu groß für das Baby, für welches ich die Hose nähen möchte..
    Wie breit müssen bei einer 56 oder 62 beide Teile vorne und hinten sein? im Grunde sieht das Schnittmuster ähnlich aus wie das oben, aber hab halt keine Hose, an der ich ausmessen könnte, denn es soll eine Überraschung sein

    AntwortenLöschen
  12. Dankeeeeee! Habe damit schon eine prima Hose für meine Kleinste geschafft und die zweite steht heut Abend an :-)

    AntwortenLöschen
  13. Super, vielen Dank! Ich versuche gerade,eine weite Pluderhose zu nähen,und die Anleitung ist auch dafür wirklich toll!

    AntwortenLöschen
  14. Ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön auch von mir!
    Schnittzeichnen hat funktioniert, Hose passt supergut und war superschnell zusammen genäht!

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank! Schnittmuster liegt jetzt bereit hier und wird heute Abend weiter verarbeitet.

    AntwortenLöschen