11. Juli 2012

Wann ist ein Rest ein Rest?


Ihr kennt das ja bestimmt: Wir nähen und nähen und irgendwann kommen sie selbst aus der größten Kiste/Tüte heraus gekrabbelt: Stoffreste. Kaum ein Schnittmuster (eine erfreuliche Ausnahme bildet der Loop nach dieser Anleitung hier) kommt ohne Verschnitt aus. Und den sammeln wir ja alle immer schön brav. Schließlich ist der Stoff ja sooo schön. Und da kann man doch auf jeden Fall noch was draus machen. Oder? 

Was macht man, wenn die Restekiste nicht mehr ausreicht für die ganzen Stoffreste? Einfach eine neue Kiste kaufen ist natürlich eine Lösung. Oder einfach mal die Reste sortieren. Alles was wirklich kleiner ist als 5x5 cm kann meistens weg. Außer es ist noch ein ganzes Motiv drauf. Eine Eule zum Beispiel oder ein Reh. Die könnte man ja doch noch eines Tages zum Applizieieren nutzen. Oder einen Button raus machen (kennt ihr eigentlich schon unsere Buttons - ohne Stoff, aber trotzdem so niedlich!).  Seit ich meine Stickmaschine habe, tue ich mich ja selbst mit diesen kleinen Schnipseln schwer. Man kann halt alles irgendwie weiter verwenden, oder seht ihr das anders? 

Meine Männer sind ja immer amüsiert, wenn ich es nicht schaffe, meine Restekiste mal gnadenlos zu entsorgen. "Du hast doch ein gut gefülltes Stofflager". Da haben sie recht, schließlich stapeln sich nicht nur in meinem Laden die Stoffballen, sondern auch in meiner privaten Nähecke ist langsam aber sicher "Land unter". Stoffe, soweit das Auge reicht.  Und trotzdem kann ich Stoffe nicht einfach entsorgen. 

Langsam wird es echt Zeit, mal Reste wegzunähen. Letztens kam eine Kundin mit einer sehr süßen Taschen-Tuch-Tasche (TaTüTa) in den Laden, die sind zum Beispiel ein super Restevewerter. Die will ich demnächst auch mal nähen.  Oder Utensilos. Kann ich eigentlich immer brauchen.

Was näht ihr so aus euern Resten? Habt ihr einen Tipp für mich?

Kommentare:

  1. Hallöchen, dieses Problem herrscht bei mir aktuell auch :D Da ich bald umziehe musste mal radikal aussortiert werden- auch bei den Stoffen, was für jedes Schneiderfräulein sehr schwer ist..Nunja ich habe leider keinen Tipp für Resteverwertung für dich, denn ich habe meine Restekiste(es waren 3 Umzugskartons..) verschenkt an ein Mädel dass sehr gerne näht aber kein Geld für Material hat und sich nun sehr freut- ich mich natürlich auch.Ein paar komplette Stoffe habe ich nun bei ebay eingestellt(von dem Geld kann ich mir wieder neuen Stoff kaufen*g*) Wenn du so viele Stoffreste hast und alles in Tatütas und Utensilos verwendest kannst du sicher bald darin baden *lach* Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Resteverwertung!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist gar nicht so einfach.
    Es ist schwer auch zu entscheiden wann ein Stoffstückchen wirklich weggeworfen werden kann.
    Aber mach doch einen Patchwork, dafür ist es egal wie groß die Stoffstückchen sin.
    Grüße
    Marie
    (Ebay sweetaira8)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich habe jetzt aus meinen Reststoffenschlüsselbänder für meine Taschen genäht. Sehr praktisch, man kann jedes Stückchen dafür benutzen und ich finde es wirklich toll. Patchen tue ich nicht, aber ich habe einige Quadrate geschnitten von einigen Taschen raus, diese werde ich wohl dann doch bei e..y mal einstellen und es kann sich jemand freuen.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Deine Stoffe sind so toll- da werden keine Reste entsorgt :) Schöne Blumen mit Hilfe der Jojo-Schablonen sind auch schnell gemacht und die kann *Frau* immer gut gebrauchen ;)... Und solltest du gar nicht wissen wohin damit, werde ich dir gerne weiter helfen ;)

    Ganz Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wickelarmbänder!! Gibt's derzeit such bei mir zu gewinnen *g

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ihr Lieben :)
    ja also Reste... zum Beispiel kleine Nadelkissen gepatcht wäre eine Möglichkeit. Und die zu kleinen Reste kommen in die Sammlung zum Spielen für die Kinder: Klebebilder. Da geht immer was. Und wenn's fürs eigene Purzel zuviel ist, dann verschenkt es doch an den Kiga. Dann haben die Kurzen mal ein anderes Material zur Verfügung und vielleicht reicht's sogar für eine Projektwoche... :)
    Viele Grüße und jede Menge Spaß beim Nähen!!! :o)

    AntwortenLöschen
  7. ...ja das mit den Kindergarten ist eine gute Idee. Auch wenn meine Kinder (zum Glück) schon aus dem Kindergartenalter raus sind, würden die sich bestimmt freuen. Danke für den Tipp.
    Gruß Magi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, bei mir werden aus Resten ganr gerne Barbie Kleider,,da kann die Keine sogar schon etwas mithelfen wie z.B. ein langer Rock oder ein Wickeltop. Ein größerer Rest wird dann auch mal zum Puppenkleid gebraucht oder doe schon hier genannten Wickelarmbänder...;-) VG Anja

    AntwortenLöschen