11. August 2012

Modkid Rag Dolls - Puppen nähen und einkleiden

Eine unserer Kundinnen unterstützt seit ein paar Jahren eine Spendenaktion für bedürftige Kinder (Weihnachten im Schuhkarton). Vor ein paar Tagen war diese Kundin in unserem Ladenlokal. Wir unterhielten uns über die Aktion uns sie erzählte mir, das sie gerne Kuscheltiere für die Kinder näht.

Und in dem Moment fiel mir wieder ein ganz besonderes Schätzchen ein!

Ein Ballen den ich vor Monaten gekauft und -wie auch immer mir das passieren konnte- vergessen habe!!!



Zu jedem Panel gehören 3 Puppen mit je einer Vorder-, und Rückseite. Einfach zusammen nähen, füllen und einkleiden.

Ich weiß wirklich nicht, wie ich diesen tollen Stoff vergessen konnte?!!
Eingefallen ist er mir nur, weil ich mich gerade mit der besagten Kundin unterhalten habe. Als "Dankeschön" habe ich ihr sofort ein Stück abgeschnitten.
Zudem möchte ich ihr gerne drei Püppchen fertig genäht und bekleidet für die kommende Aktion schenken.

Deshalb meine Frage an euch: was würdet ihr mit den Puppen machen, wie würdet ihr sie einkleiden?

Die süßen Modkid Dolls von Michael Miller findet ihr in unserem Shop.

Zufällig habe ich ein Schnittmuster für ein passendes Kleid gefunden, hier der Link. Ihr müsst einfach nur ein Stück runter scrollen. Auf der Seite könnt ihr euch auch die fertig genähten und eingekleideten Puppen anschauen.


Kommentare:

  1. der ist ja süß...ich könnt mir da n kurzes kleidchen vorstellen...ohne ärmel und von der länge her so,dass ein winzig kleines stück von der "puppenhose" rauslugt...und vielleicht ein paar kleine beinstulpen dazu ...fänd ich ganz süß!

    glg janina

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde ein "Röckchen" vorschlagen - so einfach wie nur möglich, damit die Kinder es auch möglichst alleine schaffen mit dem anziehen (ausziehen geht immer... ;-) )
    Der Stoff ist sehr hübsch, aber ich glaube, damit kann ich meinem Sohn keine Freude machen.
    Viele liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine tolle Idee. Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" habe ich vor drei Jahren kennengelernt und seitdem fülle ich jedes Jahr fleissig Kartons.Viele im Bekanntenkreis habe ich schon angesteckt und es werden jedes Jahr mehr Schuhkartons.
    Die Puppen sind dafür eine ganz tolle Idee. Für die Kleidung der Damen kann man sicher toll Stoffreste verwerten. Ich wäre auch für Röcke oder Kleidchen die sich hinten mit Klettverschluß verschliessen lassen.

    LG Levje

    AntwortenLöschen